validierung

A0-prüfung nach Anforderungen der DIN EN ISO 15883 Teil 2 & DIN EN ISO 17665

Eine Validierung wird genaugenommen nach Anforderungen der DIN EN ISO 15883 Teil 2, DIN EN ISO 17665 und unter Berücksichtigung der DIN EN 285, DIN EN 554, DIN EN 14937, DIN EN 13060 durchgeführt.

 

Die Validierung ist eine thermoelektrische Überprüfung von Geräten, wie z.B. Thermodesinfektor, Sterilisator und DAC etc.

Es wird dabei ermittelt, ob das Gerät eine definierte Temperatur über eine notwendige (definierte) Zeit halten kann.

Dies ist notwendig um die Vorgaben, z.B. vom Robert-Koch-Institut (RKI), einzuhalten um eine notwendige Keimabtötung zu gewährleisten.

 

Warum heißt es auch A0-Prüfung?

Der sogenannte A0-Wert, ist das Ergebnis einer Formel, nach der die Abtötung der Keime mathematisch berechnet werden kann.

 

Um eine Keimabtötung auch chemisch zu beweisen, arbeite ich mit einem spezialisiertem Labor zusammen, welches Crile-Klemmen mit heparinisiertem Blut zur Verfügung stellt. Diese Klemmen werden dann, zusammen mit realen Instrumenten, dem zu prüfenden Reinigungs-/Sterilisationsprozeß beigelegt.

Um den Nachweis zu erbringen, werden nach dem zu prüfenden Prozeß, die realen Instrumente in einer Lösung "gewaschen" um evtl. Rest-Proteine zu gewinnen.

Diese Proben und die Crile-Klemmen werden dann vom Labor überprüft und ausgewertet.

 

Haben Sie dieses Jahr Ihre Geräte schon überprüfen lassen? Wenn Ihre Antwort "nein" ist, dann rufen Sie mich an.

 

Leitfäden und Richtlinien zur Validierung können Sie im Download-Bereich meiner Homepage herunterladen.