vita

Geboren im März1981, in Frankfurt / Oder

Familienstand: ledig, 4 Kinder

 

Mein beruflicher Werdegang

Tätigkeiten im Bereich Medizintechnik

03/2013 – 11/2014 Teccom GmbH, Halle

Schwerpunkte der Tätigkeit

Stellv. Technischer Leiter

Reparaturen und Wartung von Hypothermiegeräten, EEG

QMB bis hin zur Zertifizierung für FDA (Amerika)

 

Tätigkeiten im Bereich Reha- und Medizintechnik

05/2011 – 01/2013 Sanitätshaus Pufpaff Halle

Schwerpunkte der Tätigkeit

Technischer Leiter Medizintechnik

Reparaturen von Sterilisatoren, Antidekubitussystemen, EKG, Kolposkopen, Blutdruckmessgeräten, Antriebe von diversen Bettenherstellern, STK, MTK und BGV A3

zusätzlich: Reparaturen und Wartung von Rollstühlen, Rollatoren, Pflegebetten

 

Tätigkeiten im Bereich Krankenpflege

08/2010 – 01/2011 Gemeindepflegedienst Agnes Halle

04/2010 – 08/2010 Pflegedienst Äskulap Halle

Schwerpunkte der Tätigkeit

Pflege von Menschen in häuslicher Umgebung

 

Tätigkeiten im Bereich Medizintechnik

10/2009 – 03/2010 Med-Depot Berlin Medizintechnik

Schwerpunkte der Tätigkeit

Leiter der technischen Abteilung

Weiterentwicklung von universitär entwickelten Bauelementen

STK, MTK bei medizintechnischen Geräten im Bereich Geburtshilfe

Organisation, Leitung von 3 parallelen Projekten

 

Tätigkeiten im Bereich der Krankenpflege

11/2001 – 07/2009 Universitätsklinikum Charité Berlin Intensivbereich

10/2001 – 11/2001 Ev. Herzzentrum Bernau Rettungsstelle

Schwerpunkte der Tätigkeit

Betreuung und Versorgung von Patienten in den Bereichen Rettungsstelle, Anästhesie und Intensivmedizin

 

Erziehungsurlaub:         04/2005 – 05/2006

 

Bildungsweg

07/1987 – 08/1998 Fachoberschulreife

10/1998 – 09/2001 Ausbildung zum Krankenpfleger

09/2006 – 07/2008 Fachschulstudium Medizintechnik mit Fachabitur

 

 

Zusatzqualifikationen

Notfallmanagement, Biochemische Kriegsführung, EKG Grundkurs, Beatmungstechnikunterricht,

Strahlenkunde, SAP

 

Spezielle Gerätkunde

Studium (mit Dozententätigkeit im Bereich Beatmungstechnik)

Beatmungstechnik (hauptsächlich Dräger, Puritan, SERVO), Defibrillatoren (z.B. Lifepak), Kunstherzen (Berlin-Heart)

Charité Berlin

ECMO / ECLA (künstliche Lunge), HLM (Herz-Lungen-Maschine), Assistsysteme (Herzunterstützungssysteme)

später mit Praktikumserfahrung im kardiochirurgischen OP, Universitätsklinikum Halle

Monitore (z.B. Siemens, Phillips, Dräger) , Infusionstechnik (z.B. Braun, IVAC), Ernährungspumpen, Dialyse (Baxter, Gambro), Notfalltrage Dräger (inkl. ITS-Bestückung)

Med-Depot

Filago (Baby-Diebstahlsicherung), CTG-Geräte (GE), EEG Brainz (GE)

Sanitätshaus Pufpaff

Pflegebetten (Völker, Stiegelmeyer), RR-Geräte manuell/elektr. (z.B. BOSO, Erka etc.)

Teccom

Hypothermiegerät Tecotherm NEO, EEG (Unique)